Peter Vasen
Web-Echo

Tageszeitungsjournalist, 72 Jahre alt. Nach krankheitsbedingten Ausscheiden aus der Redaktion vor 15 Jahren habe ich mich mit der Digitalisierung von Super8- und 16 Millimeter-Filmen beschäftigt und bin fast zwangsläufig ehrenamtlich bei Museen und Archiven gelandet. Für die Präsentationen und die Arbeit in zeitgeschichtlichen Werkstätten hat sich der Pi nebst Pi Presents als hervorragende Plattform bewährt. Zwischendurch fragen immer mal wieder Künstler an, wie sie ihre Werke mit dem Pi und Pi PR ins beste Licht rücken können. Dazu kommen schon mal kommerzielle Anfragen, wie beispielsweise der Wunsch eines Mode-Messe-Centers bei Leipzig, auf 24 riesigen 4K-Bildschirmen hochkant abwechselnd Ads und Orientierungs-Infos in Liveshows zu zeigen, was bestens funktioniert.


Beiträge bei Pi and More 11 (Universität Trier)